Newsletter Juni 2020

Klaus Weidlich 1. Juni 2020

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir alle haben aufgewühlte Wochen hinter uns. Je nach beruflicher Stellung hatten die einen zu wenig Arbeit, die anderen zu viel. Große und kleine Firmen sind in der Corona-Krise geschüttelt worden – einige sind ohne staatliche Unterstützung nicht mehr lebensfähig, andere Firmen haben zusätzliche Gewinne erwirtschaftet. Dieses Geschehen hat natürlich Auswirkung auf den Anlagemarkt, denn das wahre Geld wurde schon immer in der Wirtschaft verdient.

Derzeit befinden wir uns in Gesprächen mit einem Emissionshaus der Baden-Württembergischen Landesbank. Diese führen ein alternatives Investment (eigentlich nur für Sparkassen in Baden-Württemberg verfügbar) mit dem Thema Infrastruktur. Durch eine breite Streuung von Deutschland bis an das andere Ende der Welt und eine breite Themenstreuung von ökologisch-sozial bis hin zur Energieversorgung entsteht eine ausgewogene Anlagerendite mit einem geringen durchschnittlichen Risiko. Dieses könnte bereits ab Juli bei uns verfügbar sein.